SimplyTrain fitness Inh. Anke Borowsky - Logo
Mit 20 Min EMS - Training in der Woche zum Erfolg Wir bieten Ihnen Online Termine!
Öffnungszeiten Mo 15:00 - 20:00 Uhr Di - Do: 10:00 - 20:00 Uhr Fr: 10:00 - 18:00 Uhr Sa: nach Vereinbarung

FAQ zum Thema EMS Training

Sie fragen und wir antworten

Was ist EMS Training?

EMS bedeutet Elektronische-Muskel-Stimulation. Körpereigene Bewegungen, die wir ausführen, werden durch einen bioelektrischen Impuls unseres Gehirns ausgelöst. Dieser Impuls wird durch die Elektroden nachgeahmt. Die Muskeln bekommen bei dieser Trainingsmethode über die Elektroden im Anzug einen Stromimpuls, was dazu führt, dass diese sich zusammenziehen (kontrahieren). Da auf schwere Gewichte verzichtet werden kann, gilt diese Art des Trainings als besonders Gelenkschonend.

Was bedeutet die Abkürzung EMS?

EMS bedeutet Elektronische-Muskel-Stimulation.
Fast alle unsere körperlichen Funktionen werden durch elektronische Reize vom Gehirn gesteuert, diese Reize machen wir uns zunutze und verstärken sie durch extern zugeführte Elektroimpulse.

Wie viele Kalorien werden bei EMS Kraft- bzw. Cardiotraining verbraucht?

Beim EMS gestützten Krafttraining werden innerhalb der 20 Minuten ca. 515 kcal verbrannt, beim Cardiotraining sogar durchschnittlich 575 kcal!

Wie funktioniert das zeitsparende EMS-Krafttraining?

Während des 20 minütigen Trainings werden mithilfe von 18 Elektroden 80-90 % der gesamten Skelettmuskulatur angesprochen. Verschiedene Übungen, die auf die individuellen Möglichkeiten und Wünsche des Kunden angepasst werden in Kombination mit ständiger Kontrolle und Korrektur durch den Trainer, unterstützt und intensivieren das Training zusätzlich. 

Ist das EMS-Training mit Strom gesund?

Regelmäßiges EMS-Training stärkt die Skelettmuskulatur. Dadurch werden Gelenke entlastet, was wiederum zu einer Schonung dieser Gelenke führt. Dadurch können z.B. Rückenbeschwerden, die aufgrund fehlender Rumpfmuskulatur entstanden sind, aufgelöst werden.
Dieses Training wurde ursprünglich für die Rehabilitation entwickelt und eingesetzt. Da viele Menschen zeitlich (Beruf/ Alltag) sehr beansprucht sind, ist diese Art des Trainings oft die einzige Möglichkeit, ein intensives Ganzkörpertraining in den Alltag zu integrieren.

Wie viel Muskulatur lässt sich mit diesem Training aufbauen?

Es kann, je nach Intensität und Genetischen Veranlagungen, in der Spitze ein Muskelwachstum bis zu 14 % erreicht werden. Das hängt von verschiedenen Parametern wie: der Häufigkeit des Trainings, der Kombination mit anderen Sportlichen Betätigungen, den eigenen körperlichen Voraussetzungen ab. Hierzu gibt es Studien, die verschiedene Voraussetzungen festlegen.

Bekomme ich bei dem EMS-Training Stromschläge?

Nein, die niedrigfrequenten Stromreize über den Anzug werden vorwiegend als leichtes Kribbeln wahrgenommen. Da Gefühle so individuell sind wie Menschen, können Sie nur bei einem Probetraining herausfinden wie sich diese Trainingsart für Sie persönlich anfühlt und auswirkt.

Muss ich mich bei diesem EMS-Training bewegen?

Ja, bei uns wird mit funktioneller Trainingsstation und ständiger Bewegungen gearbeitet. In Bewegung kann der Körper das Stromtraining besser kompensieren. Gleichzeitig lernen Muskeln in der Bewegung, wie sie am besten miteinander agieren.

Ist das EMS-Training anstrengend?

Ja, ist es. Durch den Einsatz von Strom werden die Bewegungen erschwert, das strengt an. Aber keine Angst, wir stellen für jeden Menschen und jede Muskelgruppe die passende Intensität ein und passen diese auch in jedem Training erneut an. Denn kein Tag ist wie der andere.
Auch bei dieser Art von Training heißt es, ohne Fleiß kein Preis! ;-)

Kann ich mit diesem EMS-Training abnehmen?

Durch den Muskelaufbau beim Training steigt der Energieverbrauch des Körpers, was das Abnehmen unterstützt und die Festigkeit des Körpers steigert oder erhält. Auch hier sollte das Essverhalten, je nach Ziel, überprüft und ev. angepasst werden.

Kann ich mit diesem EMS-Training meine Figur straffen?

Durch Muskelaufbau wird die Figur gestrafft. Zusätzlich regt das Training die Durchblutung an, wodurch die Zellerneuerung angeregt wird.

Wie viel Trainingsaufwand benötigt EMS pro Woche?

20 Minuten für ein bis maximal zweimal die Woche werden für das Training benötigt. Der Ideale Abstand zwischen zwei Trainingseinheiten beträgt laut Studie 5 Tage. 

Warum dauert das EMS-Training nur 20 Minuten?

Auch diese Zeiteinheit wurde durch Studien ermittelt. Dadurch wird verhindert, dass die Muskulatur eine Überlastung erfährt. Durch den Einsatz der Elektroden werden alle großen Muskelgruppen gleichzeitig und vollständig trainiert. Das bedeutet, anders als beim konventionellen Krafttraining bei dem die Muskelgruppen einzeln und mit mehrere Trainingssätze trainiert werden,  trainieren Sie beim EMS Training durch den Einsatz der Elektroden alles zeitgleich. Der Zeitaufwand wird durch die Elektroden minimiert. Sie trainieren alle großen Muskelgruppen und Muskelfasern bis in die Tiefenmuskulatur gleichzeitig.